Anschlussfinanzierung

Bauen ist wieder im Trend. Die Zinsen sind auf einem historisch niedrigen Stand und das macht es deutlich einfacher, einen Kredit für den Bau oder Kauf einer Immobilie aufzunehmen, und auch eine eventuelle Baufinanzierung lässt sich mit günstigen Zinsen leichter handhaben. Immer mehr Menschen erfüllen sich den Traum vom eigenen Haus und verschulden sich über viele Jahre, denn auch wenn die reguläre Laufzeit eines Baukredits beendet ist, dann ist diese Finanzierung noch immer nicht vollständig abgeschlossen. Es kommt zu einer Anschlussfinanzierung oder Baufinanzierung, denn diese sorgt dafür, dass auch eine bestehende Restschuld noch getilgt werden kann. Damit diese so günstig wie möglich wird, sollten sich die Bauherren schon so früh wie eben nur möglich über die weitere Finanzierung informieren.

Es gibt einige gute Tipps, die dabei helfen, die Baufinanzierung günstig zu gestalten. Alle, die effektiv Geld sparen wollen, sind gut beraten sich über die Möglichkeiten einer guten Finanzierungsmöglichkeit mit Baufinanzierung schlauzumachen, denn das lohnt sich im Regelfall immer.

Die Angebote für ein Darlehen mit der Baufinanzierung vergleichen

AnschlussfinanzierungWer den Kauf oder den Bau eines Eigenheims finanzieren lässt, der sucht sich den Anbieter, der das beste Angebot machen kann. Das Gleiche sollte auch für die Baufinanzierung gelten. Vergleichen kostet nichts, denn es kann bei der Anschlussfinanzierung dabei helfen, eine Menge Geld zu sparen.
Alle, die eine Baufinanzierung und eine Finanzierung benötigen, sollten zunächst einmal bei der Bank vorsprechen, bei der sich auch das Girokonto befindet. Die Bank kann einen detaillierten Finanzplan ausarbeiten, sowohl für die eigentliche Finanzierung als auch für die Anschlussfinanzierung mit Baufinanzierung. Mit diesem Plan fällt es dann leichter, die Angebote von anderen Banken zu vergleichen, denn nicht selten bieten die Online Banken bessere Konditionen für das Darlehen an.
Hat ein anderer Anbieter ein besseres Angebot für die Anschlussfinanzierung, dann lohnt es sich durchaus, die Bank zu wechseln, denn auch bei niedrigen Zinsen sollte man auf jeden Euro achten, der die Anschlussfinanzierung noch günstiger macht. Schließlich hat keiner Geld zu verschenken, auch dann nicht, wenn es sich um eine Baufinanzierung handelt. Die rigide Geldpolitik der Europäischen Zentralbank lässt die Zinsen auch für die Baufinanzierung und das Darlehen immer wieder fallen, und so sind die Bau- und die Anschlussfinanzierung heute so günstig mit ihren Zinsen wie seit vielen Jahren nicht mehr. Was die Anleger verärgert, erfreut auf der anderen Seite die Bauherren, denn sie können beim Immobilienkredit, Baufinanzierung und auch bei der Finanzierung kräftig sparen. Allerdings sollte keiner Scheu vor einer Veränderung haben und die Bank wechseln, wenn sie die geplante Anschlussfinanzierung zu noch günstigeren Konditionen anbietet als die Konkurrenz.

Die Tilgung des Kredits lieber etwas höher ansetzen

Da eine Baufinanzierung oder eine normal Finanzierung eine lange Laufzeit hat, ist der Anteil bei der Rückzahlung des Darlehens mit Zinsen automatisch hoch. Die Zinsen, die anfallen, werden immer dann geringer, wenn der Anteil für die Tilgung der Rate, die jeden Monat gezahlt werden muss, stetig ansteigt. Auch wenn mit einer kleinen Anfangstilgung für Darlehen von vielleicht einem Prozent begonnen wurde, so sollte die Zahl nach einer Laufzeit von zehn Jahren auf zwei Prozent erhöht werden.
Wer eine teures Darlehen verhindern will, der sollte, was die Tilgung angeht, die zwei Prozent auf jeden Fall beibehalten, denn nur so kann eine unnötige Verlängerung des Darlehns verhindert werden. Oder um nach der Zinsbindung statt weiterhin nur Zinsen zu bezahlen, gleich mit der Tilgung zu beginnen eine Baufinanzierung zu machen. Nicht selten ist es ratsam, die Rückzahlung zu erhöhen, wenn der finanzielle Rahmen es erlaubt, denn je höher die monatliche Rate ausfällt, umso geringer wird die Dauer des Kredits und um so günstiger wird auch die Anschlussfinanzierung.

Welche Formen der Anschlussfinanzierung gibt es?

bauzinsenWenn es um eine Anschlussfinanzierung geht, dann gibt es unterschiedliche Formen. Diese Varianten unterscheiden sich nur darin, wo und wann eine solche Finanzierung beantragt wird. Eine Möglichkeit ist es, noch vor dem Ablauf der Zinsbindung sich seine Zinsen für eine Anschlussfinanzierung mit oder ohne Baufinanzierung 3 Jahre vor Ablauf zu sichern. So kann man sich ein günstiges Darlehen oder auch Baufinanzierung sichern, auch wenn die Laufzeit des Immobilienkredits noch nicht beendet ist. Bei dieser Form spricht man von einem Forward-Darlehen. Diese Art von Finanzierung ist immer dann sinnvoll, wenn die Zinsen, wie das aktuell der Fall ist, sehr günstig sind.
Die Anschlussfinanzierung als Forward-Darlehen kann schon beantragt werden, lange bevor die Zinsbindung zu Ende ist. Eine weitere Variante der Finanzierung ist die, die ganz normal nach dem Ablauf der Zinsbindung beginnt. Die Banken informieren ihre Kunden in der Regel darüber, wann die Zinsbindung ausläuft und wann es Zeit wird, an eine Anschlussfinanzierung oder eine Baufinanzierung zu denken und sich günstige Konditionen zu sichern. Das geschieht meist einige Monate vorher und so hat jeder noch die Zeit sich nach einer guten Anschlussfinanzierung oder Baufinanzierung umzuschauen und diese zu beantragen.

Wenn eine andere Bank bessere Konditionen nach Ablauf der Zinsbindung bietet, dann sollte für die Anschlussfinanzierung die Bank gewechselt werden. Zwar wird die Bank, bei der das Immobiliendarlehen aufgenommen wurde, ein Angebot für die Anschlussfinanzierung mit oder ohne Baufinanzierung machen, aber keiner wird gezwungen, sich auch für diese zu entscheiden.

Was sollte bei einer Anschlussfinanzierung beachtet werden?

Den Anbieter für die Finanzierung zu wechseln, davor scheuen immer noch viele Menschen zurück, denn sie wollen der Bürokratie aus dem Weg gehen, oder haben Angst vor den Kosten. Diese Angst ist meist unbegründet, denn wer sein Darlehen fristgerecht kündigt, der muss auch keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Bei einer Finanzierung lohnt es sich immer genau hinzuschauen, denn es ist nicht immer die Hausbank, welche die Anschlussfinanzierung mit oder ohne Baufinanzierung zu günstigen Konditionen anbietet. Wenn die zehn Jahre Zinsbindung vorbei sind, dann sollte der Partner aber schon feststehen, denn wer sich mit der Suche einer neuen Bank zu viel Zeit lässt, der bekommt am Ende für diese Anschlussfinanzierung nicht mehr die gewünschten Konditionen. Die Konditionen für eine Anschlussfinanzierung sind sehr unterschiedlich und wer das erstbeste Angebot annimmt, der zahlt letztendlich mehr als nötig.
Wer clever ist, der behält den Geldmarkt im Auge und beginnt schon Monate vor Ende der Zinsbindung mit der Suche nach einer günstigen Anschlussfinanzierung. So bleibt noch ausreichend Zeit eine passende Finanzierung zu finden, die genau den Vorstellungen entspricht. Keiner der eine Anschlussfinanzierung möchte, will sich verschlechtern, im Gegenteil, die Anschlussfinanzierung mit oder ohne Baufinanzierung als Form der Umschuldung sollte besonders günstige Konditionen haben. Daher ist es immer eine gute Idee, in aller Ruhe die passende Finanzierung zu suchen und die Angebote zu vergleichen. Mit der richtigen Anschlussfinanzierung kann gutes Geld gespart werden.

© 2014-2017 | Baufinanzierungen.com - Ihr Ratgeber für Baufinanzierungen - Impressum